Kurkuma Pferd

Ein Wundergewürz für die Gelenke von Pferden

kurkuma pferd

Schon mal daran gedacht, Kurkuma an Pferde zu verfüttern? Dieses goldene Gewürz, das für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt ist, wird nicht nur in der menschlichen Ernährung verwendet, sondern hat sich auch in der Pferdefütterung einen festen Platz erobert. Im Folgenden erfahren Sie, wann Kurkuma gefüttert wird, welche Vorteile es bietet und warum es für Pferde so wertvoll sein kann.

Was Kurkuma beim Pferd bewirkt

Kurkuma wird häufig in der natürlichen Pferdefütterung eingesetzt, vor allem bei speziellen Bedürfnissen oder zur Unterstützung der allgemeinen Gesundheit. Ob bei Entzündungen, Hufrehe, Arthrose oder zur Stärkung des Immunsystems und der Verdauung – die Kurkuma Pferd Erfahrungen zeigen, dass dieses Gewürz vielseitig einsetzbar ist. Kurkuma kann daher ein wertvoller Bestandteil der Pferdeernährung sein.

Die vielen Vorteile von Kurkuma

Entzündungshemmend und gelenkunterstützend

Kurkuma ist vor allem für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt. Curcumin, der aktive Bestandteil von Kurkuma, hilft, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Das macht Kurkuma besonders wertvoll für Pferde mit Gelenkproblemen wie Arthrose. Es unterstützt die Gesundheit der Gelenke und kann zur Linderung von Schmerzen beitragen.

Stärkung des Immunsystems und Förderung der Verdauung

Neben seiner entzündungshemmenden Wirkung trägt Kurkuma auch zur Stärkung des Immunsystems des Pferdes bei. Es unterstützt eine gesunde Verdauung und kann die Leberfunktion positiv beeinflussen. Gerade in Zeiten erhöhter Belastung oder zur Unterstützung des Fellwechsels kann Kurkuma daher eine wertvolle Ergänzung im Futter sein.

Dosierung und Anwendung von Kurkuma Pferd

Bei der Dosierung von Kurkuma für Pferde sind einige Punkte zu beachten. Eine pauschale Dosierungsempfehlung gibt es nicht, da sie von verschiedenen Faktoren wie dem Gewicht des Pferdes und dem individuellen Gesundheitszustand abhängt. Es wird jedoch empfohlen, mit einer kleinen Menge zu beginnen und diese langsam zu steigern, um die optimale Dosis für das Pferd zu finden. Eine gängige Empfehlung liegt bei etwa 10 bis 20 Gramm Kurkuma pro Tag für ein großes Pferd. Wichtig ist auch die Zugabe von schwarzem Pfeffer oder einem Fett (z. B. Leinöl), um die Aufnahme von Curcumin zu verbessern.

Kurkuma in der Pferdefütterung

Die Erfahrungen mit Kurkuma in der Pferdefütterung sind überwiegend positiv. Viele Pferdebesitzer berichten von einer spürbaren Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens ihrer Tiere. Ob als Unterstützung bei spezifischen Gesundheitsproblemen oder als Bestandteil der täglichen Ernährung – Kurkuma ist ein wertvolles Naturprodukt, das die Gesundheit deines Pferdes auf vielfältige Weise unterstützen kann. 
 
Bevor du jedoch mit der Fütterung von Kurkuma beginnst, solltest du einen Tierarzt oder einen Pferde-Ernährungsberater konsultieren, um die optimale Dosierung und Anwendung für dein Pferd zu bestimmen. 
 
Mit seiner natürlichen Kraft kann Kurkuma einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und zum Wohlbefinden deines Pferdes leisten. Probiere es aus und beobachte, wie auch dein Pferd von den vielen Vorteilen dieses wunderbaren Gewürzes profitieren kann.

Equanis - MoveActive

  • Konzipiert für Pferde mit Gelenkproblemen
  • Mit MSM, Glucosamin, Kurkuma, Hagebutten, Chondroitin und Hyaluronsäure
  • Unterstützt den Bewegungsapparat 
  • Hilft bei Entzündungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert